*** Werbung ***
Geschenkband Namensbänder

Projekt Kirschblüte


japanesetreeWie ich ja erzählt, kaufe ich mir jedes Jahr ein paar Zweige um zu Ostern oder zum Frühlingsanfang ein paar blühende Schönheiten in zarten Farben in der Wohnung bestaunen zu können. Jedes Jahr allerdings blühen sie nicht. Trotz verschiedenster Tipps und wechselnder Verkäufer habe ich es bis jetzt noch nie fertig gebracht, dass sich die Blüten an den zuvor geschnittenen Zweigen entfalten und mich mit ihrer Pracht beglücken.
Entweder lagen sie schon zu lange und sind komplett ausgetrocknet oder ich habe bei geschnittenem Zweigen einfach kein Glück. Alles andere an Grün- und Blühpflanzen bekomme ich tadellos hin, egal ob eigenen Aufzucht, geschnittene Äste aus dem Wald (z.B. der Holunder, der binnen kürzester Zeit Wurzeln schlug, ebenso Weide), gesät, Zwiebeln gesetzt ect. – alles grünt und blüht – ausser gekaufte geschnittene Zweige zum Frühjahr.
In diesem Jahr soll alles anders werden. Nachdem ich im Blumengeschäft meines Vertrauens 2 Bünde Kirschzweige erworben habe und dort auf die Problematik des Nicht-Blühens hingewiesen wurde, habe ich den Rat erhalten, die Enden mit dem Hammer zu bearbeiten, so dass diese faserig werden und das Wasser besser aufnehmen können. Ausserdem soll ich die Zweige in warmes Wasser stellen. Recherchen im Internet ergaben Ähnliches: Zweige entweder mit dem Hammer bearbeiten oder sehr schräg anschneiden.

Ich habe nun folgendes getan:

  • Zweige einzeln mit einem scharfen Messer schräg angeschnitten 
  • in eine mit frischem warmem Wasser gefüllte Vase gestellt 
  • die Vase mit den Zweigen in einen hellen, warmen Raum – nicht direkt an die Heizung – platziert 

 

Nun warte ich, werde wie empfohlen alle paar Tage das Wasser durch frisches ersetzen und hoffe, dass die vorhandenen Knospen sich naturgemäß in wunderschöne Kirschblüten entfalten. Drückt mit bitte die Daumen!

 

Herzliche Grüße

manuelas

 

 

Nachtrag – 06.03.2013

 

ES BLÜHT!

Ja wirklich! Sie fangen an zu blühen. Erste Knospen brechen auf, Blätter entfalten sich, Kirschblüten tun sich auf! Juchuuuuuu!
Ganz wichtig ist es, täglich für frisches Wasser zu sorgen. Ich habe jeden Tag das komplette Wasser mit frischem, warmen Wasser ersetzt.

zarteblüten

kirschblueten


 
 
 

2 Kommentare zu “Projekt Kirschblüte”

  1. gianna
    10. März 2013 um 13:30

    ohhhh ich brauch auch solche zweige :D muss mal gucken wo ich die wohl am besten bekomme? eher bei Pflanzenkölle oder bei der „chinafrau“ um die ecke?

  2. Manuela
    10. März 2013 um 15:31

    Meine sind aus dem Blumenladen, auf Märkten gibt es ja auch immer Händler mit schönen Ständen und tollen, auch aussergewöhnlichen Zweigen, da werde ich auch noch mal schauen gehen.

Kommentar abgeben: