*** Werbung ***
Geschenkband Namensbänder

Eine gute Sache

Es ist immer Zeit, etwas Gutes zu tun. Dazu braucht es keine besonderen Feiertage oder Ereignisse. Jeder Tag, jede Stunde, jede Minute läd dazu ein, etwas Gutes zu tun. Frei nach dem Motto: „Wer gibt, dem wird gegeben.“ oder  „Was du gibst macht dich nicht ärmer.“ darf ich euch hier mal etwas ganz Spezielles vorstellen. Bzw. jemand ganz Speziellem.

Da ist Tanja. Tanja verbringt die Zeit ihres Lebens im Rollstuhl. Das ist auf einen zu langen Atemaussetzer vor der Geburt zurückzuführen. Dadurch ist ihre Beweglichkeit sehr eingeschränkt. Aber Tanja gibt sich nicht geschlagen und trotzt ihrem Schicksal. Sie studiert an der Ruhr-Uni Bochum Germanistik und Komparatistik. Sie bloggt und ist in den Sozialen Medien sehr aktiv.
Nun hat Tanja eine Reise vor. Sie möchte per Interrail mit dem Rollstuhl durch Südeuropa reisen. Zwei Tickets für die Reise hat sie Anfang Januar gewonnen. Damit aber nicht genug. Tanja ist ehrgeizig und vorausschauend und möchte, dass auch andere Menschen, die im Rollstuhl sitzen, die Möglichkeit haben, möglichst barrierefrei reisen zu können. Deswegen hat Tanja die Idee einen eigenen Reiseführer zu erstellen.
Hierzu benötigt sie finanzielle Hilfe. Der Reiseführer soll als eBook erscheinen und natürlich fachmännisch überarbeitet sein. Hierzu hat Tanja bei startnext ein Projekt eingerichtet. Dort kann man einen Betrag nach Wahl spenden. Für Tanjas Reise. Für den Reiseführer. Für jeden, der auch mal gerne barrierefrei durch Europa reisen möchte. Für Hoffnung. Für Wünsche. Und zum Erfüllen von Träumen.

„Meine persönliche Mission ist es, Menschen zu zeigen, dass das Leben auch mit einer sogenannten Schwerstbehinderung noch durchaus Sonnenseiten hat. Aber auch immer wieder sichtbar zu machen, dass eine Behinderung zwar ein Teil eines Menschen ist, dass wir darüber hinaus aber auch die gleichen Hoffnungen, Träume und Ängste haben wie Menschen ohne Behinderung.“

Aktuell wurden schon 2.940 Euro gespendet – das bedeutet, dass die Aktion auf dem besten Weg ist, um den Reiseführer sogar drucken zu können! Das ist wirklich eine gute Sache, die ich nur zu gerne unterstütze. Und da viel Hilfe mehr Freude ergibt, wollte ich euch das einfach mal erzählen.

Ich wünsche euch alles Liebe, der Tanja – ich habe sie letztens kennengelernt – eine wunderbare Reise und dass ihre Ziele, Wünsche und Erwartungen daran sie noch ein Stückchen weiter bringen.

Herzliche Grüße

Manuela


 
 
 

Kommentar abgeben: