*** Werbung ***
Geschenkband Namensbänder

Muttertagsgeschenk

Liebe Leute, das Jahr vergeht wie im Flug. Gerade haben wir noch fröhlich Weihnachten gefeiert, das alte Jahr verabschiedet und das Neue Jahr begrüßt und schon sind wir mitten drin! Am 11.Mai ist Muttertag, das ist gerade mal nur noch eine halbe Woche bis dahin.

Das ultimative Muttertagsgeschenk

Und jedes Jahr dieselbe Frage, die selben Antworten und Angebote rund um „passende“ Geschenke zum Muttertag. Online sowie offline finden wir tausende von Angeboten, die Mama glücklich machen. Blumen, Küchenzubehör (ja, Mama möchte an „ihrem“ Tag unbedingt eine neue Schüssel/Friteuse/ein Handrührgerät) oder Pralinen. Kommerz, Einfallslosigkeit, Notkäufe.
Dieses Jahr soll alles besser werden! Noch habt ihr knapp eine Woche Zeit, um ein wirklich schönes, persönliches Geschenk für Mama zu kreieren. DAS ultimative Muttertagsgeschenk gibt es gar nicht. Jede Mama ist anders, hat einen anderen Geschmack oder andere Bedürfnisse. Deswegen macht es Sinn und auch viel Spaß mal darüber nachzudenken, was deiner Mutter gefällt, worüber sie sich freut.

Immer beliebt ist etwas selbst gebackenes oder gekochtes. Wie wäre es mal mit einer leckeren Kiwi-Tiramisu?!

Kiwi-Tiramisu

Zutaten für 4 Personen:

16 Butterkekse, in Krümel

3 Kiwi

1 Becher Joghurt (250g)

100g Mascarpone

1 Vanilleschote

Zucker für ganz Süße ;-)

zutatenkiwitiramisu

Und so geht’s: 

4 Gläser zur Seite stellen. Die Butterkekse in einem Gefrierbeutel zerkrümeln. Löffelweise in jedes Glas den Boden mit den Kekskrümeln bedecken. Vorsicht bitte – die Krümel müssen je 2 x für jedes Glas reichen! Den Joghurt mit der Mascarpone gut vermengen, das Mark der Vanilleschote unterheben und wenn du magst mit etwas Zucker süßen. Die Kiwi schälen und in kleine Stückchen schneiden. Jetzt ca. 2 Esslöffel Joghurt-Mascarpone-Creme in jedes Glas füllen und mit einer Schicht Kiwistückchen bedecken. Dann wieder Kekskrümel drüber, eine Schicht Joghurt-Mascarpone und Kiwi. So arrangieren, dass die Kiwistückchen den Abschluss bilden. Kalt stellen. Wer mag kann die Gläser noch mit Washi-Tape dekorieren.

schichtimglas

 

kiwitiramisu

Das Auge isst mit. Decke den Tisch. Hier bist du nicht nur Mama behilflich und nimmst ihr Arbeit ab, sondern kannst sie auch mit schöner Dekoration überraschen. Vorsichtig mit dem guten Geschirr ;-)

 

Buntes Besteck

Mit flüssiger Lebensmittelfarbe kann man übrigens prima Holzbesteck färben. Das ist lebensmittelecht und sieht gut aus. Wenn man nur die Enden von kleinen Löffelchen in Farbe dippt, gut trocknen lässt und mit kleinen Sternchen oder Herzen bemalt, hat man etwas Schönes für die Kaffee-Tafel oder das Kiwi-Tiramisu.

TIPP für das nächste Jahr: Ich versuche immer möglichst viel weiterzuverwenden. So habe ich die restliche flüssige Farbe, mit der ich zu Ostern die Ostereier gefärbt habe dazu verwendet, Löffelchen zu färben. Das klappt kalt als auch warm sehr gut. 

 

Ein Stein für Mami

Überall finden sich schöne Kieselsteine – man kann sie auch kaufen :-) Suche dir einen besonders schönen, möglichst glatten Stein aus. Nun sind deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt: male etwas, was Mama besonders mag, vielleicht Blumen oder ein Haustier. Es muss nicht perfekt sein, denn jede Mama freut sich über etwas ganz persönliches mit Ecken und Kanten total! Ein „Ich hab‘ dich lieb“ oder „Supermama“ bleibt immer und ewig im Gedächtnis! Ganz schlicht ist auch einfach „Mami“ mit einem Herzen als i-Punkt.

 

Zitronenmuffins – Fantakuchen abgewandelt – ein Tassenkuchen

Selbst gebackenes schmeckt immer gut und erfreut Mamas Herz. Ein einfaches Rezept bei dem auch kleinere Kinder helfen können ist dieser etwas abgewandelte Fantakuchen. In diesem Fall auf Zitrone ausgerichtet, wir nehmen also Zitronenlimonade.

Zutaten:

 Für den Teig

2 Tassen Zucker

3 Tassen Mehl

1 Tasse Öl

1 Päckchen Vanillezucker

1 Päckchen Backpulver

1 Tasse Zitronenlimonade

4 Eier

1 Prise Salz

 

Für den Guss

250g Puderzucker

Zitronensaft

 

Und so geht es: 

Alle Zutaten für den Teig mit einem Handrührgerät zu einem geschmeidigen Teig vermengen. In Muffinformen (Papierförmchen) zu 2/3 füllen und für 20 – 25 Minuten bei 180 Grad backen. Abkühlen lassen. Den Puderzucker sieben und langsam mit Zitronensaft vermengen, so dass der Guss gerade die Konsistenz hat um ihn über die Muffins zu geben. Der Guss darf nicht zu flüssig sein, sonst trocknet er nicht gut aus. Vorsichtig über die ausgekühlten Muffins geben. Mit Caketoppern verzieren.

Muffins zum Muttertag

Caketopper – Girlande

Eine Girlande als Schmuck für Kuchen oder Muffins ist gar nicht schwer zu machen.

Du benötigst:

1 Schere

2 Holzspieße

Washi-Tape oder buntes Papier + Kleber

Garn

 

Und so geht’s:

Wenn du Washi-Tape nimmst, brauchst du keine Kleber, das hat einen großen Vorteil. Aber auch mit buntem Papier und Kleber kannst du kinderleicht eine schöne Girlande basteln.

Schneide ca. 5 cm lange Streifen in gewünschter Anzahl  (für die Länge der Girlande und dem Abstand zueinander). Falte den Streifen der Länge in der Mitte über das Garn und klebe es zusammen.

falten

 

An den Enden bitte ein wenig Platz lassen, damit du die Girlande noch an die Spieße befestigen kannst.
Nun schneide kleine Dreiecke aus den Fähnchen raus oder schneide die Rechtecke zu Dreiecken.

schneiden

 

 

schneiden2

 

Befestige die Enden des Garn oben an die Spieße und stecke sie quer über die Muffins.

 

Du kannst auch für einzelne Muffin Fähnchen basteln. Hierzu benötigst du die entsprechende Anzahl an Zahnstochern und Washi-Tape oder buntes Papier & Kleber. Schneide Rechtecke aus die du mittig gefaltet über das obere Ende des Zahnstochers klebst. Dann wieder schneiden wie es dir gefällt.

zahnstocher

 

 

girlande

muttertag

sweets

lavendel

Schenke Mama Zeit

Ein Gutschein kommt auch immer gut an! Male ein Bild auf einen Bogen Papier und schreibe auf was Gutes du Mama abnimmst. Das kann Tisch abräumen sein. Oder Wäsche waschen. Einkaufen gehen oder bügeln. Tägliche Arbeiten, die Mama fast nebenbei macht ohne dass es jemanden groß auffällt, die aber viel Zeit verschwenden. Diese Zeit kann Mama nutzen um z.B. ein schönes Buch zu lesen oder einfach mal mit dir im Garten zu sitzen und tolle Geschichten erfinden :-)

Du kannst auch ein ganzes Gutschein-Buch basteln. Das ist ein bisschen zeitaufwändiger, aber deine Mama darf sich gleich mehrmals freuen ;-) Bunt gespickt mit Bildern oder auch Fotos von dir, deinen Geschwistern, dir mit deiner Mutter oder eurem Haustier ist es auch gleichzeitig ein schönes Bilderbuch, was Mama gerne aufbewahrt. Hier kannst du ganz kreativ sein. Schneide Buchstaben und Bildchen aus Zeitschriften (die Mama nicht mehr braucht) und klebe eine Collage. Vielleicht kann dir jemand beim Einspannen von Bildern behilflich sein. So kannst du z.B. wunderbare Kompositionen machen. Ein eingescanntes Foto von dir, ein gemalter Blumenstrauss (ausgeschnitten) darauf kleben, mit Herzen bemalen …

 

 

Was ich übrigens immer ganz toll fand: mein Töchterchen hat im Frühling und Sommer, immer wenn sie von der Schule kam, Blumen für mich gepflückt. Wahrscheinlich waren sie aus den Vorgärten der Nachbarn ;-) – Also bitte liebe Nachbarn: nichts für Ungut, es waren immer nur ein oder zwei Blümchen und sie wusste nicht, dass es euch vielleicht nicht gefällt! Ist auch schon lange her ;-)

 

 


 
 
 

Kommentar abgeben: