*** Werbung ***
Geschenkband Namensbänder

Papierschnitt – Karten, Label und Aufkleber gestalten und schneiden

Was man mit Papier so alles machen kann! Herrlich! Ganz verliebt bin ich in meine neuster Errungenschaft, die Cameo Silhouette.
Früher hat mein Opa mit Schere und Können wunderschöne Scherenschnitte hergestellt. Offensichtlich war das in seiner Kindheit, wenn man genug Geld für Papier hatte, ein beleibtes Hobby. Ich fand es immer faszinierend, wenn er mit einer feinen Nagelschere tolle Kunstwerke zauberte! Leider habe ich es nie selbst versucht.
Später, als ich dann kleine Kinder hatte, durfte ich mit Schere und Cutter Laternen und Fensterbilder schneiden :) Nach Vorlage selbstverständlich.
Nun, da ich doch schon ‚etwas mehr Erfahrung‚ mit dem einen oder anderen Grafikprogramm habe, kann ich mir sozusagen eigene Scherenschnittdateien gestalten :) Hut ab vor denen, die ‚händisch‘ und mit viel Geduld wahre Kunstwerke hinbekommen! Pinterest ist voll damit! Einfach toll!
Ich belasse es beim Gestalten und Schneiden-lassen …

Mein allererster modularer, dialoger Papierschnitt :)

Heute habe ich also ein wenig rumgebastelt. Nach ersten Versuchen mit der Cameo und den beiliegenden Dateien – habe z.B. den englischen Bus geschnitten – mussten nun eigene Motive her. Schon am Wochenende ist eine Karte zum Polterabend mit dem schlichten Wort ‚love‘ entstanden. Zusammenhängend ausgeschnitten, darunter blasses Pergamentpapier, umschlungen von einer schönen Kordel und mit einem lieben Spruch für die zukünftigen Eheleute versehen war sie schon nicht schlecht.

 

Heute dann ein erstes filigraneres, aufwändigeres Motiv: zwei Schmetterlinge im Wirrwarr von Stängeln und kreisförmigen Blüten. Oder so. Abstrakt gesehen ;) Leider, leider klebte die Klappkarte zu fest auf der Schneidematte, so dass mit Kartenrückseite und auch das schöne Motiv beim Ablösen kaputt gegangen sind. War es evtl. zu warm, so dass sich der Kleber ‚verflüssigte‘? Geschnitten wurde das Motiv prima! Es sah echt gut aus und ich bin schon ein bisschen stolz auf dieses Kärtchen. Wenn es dann beim nächsten Versuch besser klappt mit dem Abziehen …

 

 

kartebutterfly

Dann habe ich aus einem ‚alten‘ Motiv – das biete ich auch als Flockmotiv an und es gibt einen Stempel davon – Labels geschnitten. Diese möchte ich nun im Paar zusammenfügen, so dass ein schöner Effekt entsteht, wenn ausgeschnittenes Motiv auf gleichfarbigen Hintergrund trifft. Sieht bestimmt auch klasse aus, wenn man andersfarbige Pappe kombiniert …Ich mag es aber ganz gerne Ton-inTon.

Label aus Papier geschnitten mit Pilzmotiv

Pilze

 

Dann habe ich ein recht neues Motiv – einen Lampion – inspiriert aus dem Japanischen – ausgeschnitten. Den finde ich aber noch nicht so ganz gelungen, denn die ‚Aufhängung‘ fehlt. Da werde ich noch ein bisschen rumbasteln.

 

Lampion im Scherenschnitt aus Karton geschnitten

Lampion mit Durchblick

lampionkarte2

 

Aber erst bin ich an maritimen Motiven hängen geblieben. Der Anker wurde einmal auf dem Flockmotiv kräftiger Mann verwendet. Das wird evtl. eine Datei, die man dann kaufen kann. Wie auch immer, dieses Thema beschäftigt mich schon seit ein paar Wochen … Demnächst werde ich ein Schaufenster ganz maritim gestalten. Passt bestimmt prima in unser kleines Binnenland-Städtchen :)

Motivauswahl - erste Entwürfe für Schneideplotterdatei

Ahoi!

Tja, und dann habe ich entdeckt, dass es ganz viel tolles Zubehör für die Cameo gibt :) Zuerst einmal die Pixscanmatte – hierzu gibt es in den nächsten Tagen einen eigenen Blogbeitrag. Dann noch das (Starter-)Set für die Stempelherstellung – sehr interessant. Da wird es bestimmt in kurzer Zeit auch mal einen Artikel geben …
Also bloß nicht gucken, was die Cameo alles so hergibt – es ist fantastisch!


 
 
 

Ein Kommentar zu “Papierschnitt – Karten, Label und Aufkleber gestalten und schneiden”

  1. dennis
    28. Juni 2017 um 02:09

    HalliHallo!
    Tolle Designs, das Pilz-Motiv gefällt mir besonders gut!
    LG :)

Kommentar abgeben: