*** Werbung ***
Geschenkband Namensbänder

Neue Errungenschaft – Tattoofolie zum Selbstgestalten

Immer wieder gibt es schöne neue Zubehöre für den Hobbyplotter Silhouette. Meine Neuerrungenschaft ist das wundervolle Tattoopapier. Hiermit kann man mit ganz einfachen Mitteln schöne Tattoos selbst gestalten, ausdrucken, schneiden und verwenden. Temporäre Verschönerungen von Haut und Seele :)
Eigentlich braucht man nicht viel:

  • Tintenstrahldrucker
  • Hobbyplotter (Silhouette oder ähnlich)
  • Tattoopapier
  • Fantasie und ein bisschen kreatives Können ;)

 

Starten wir mal mit der Gestaltung des Tattoos.

 

Tattoofolie zum Selbstgestalten

…habe ich mir beim Händler meines Vertrauens gekauft. Vorsicht Suchtgefahr! Hier (und dort) gibt es viele, viele schöne Accessoires für den Hobbyplotter!

Gestalte ein schönes Tattoomotiv nach Wahl. Oder nutze eine der vielzähligen Vorlagen, die User auf Pinterest freundlicherweise zur Verfügung stellen. (Bitte unbedingt das Nutzungsrecht beachten!)

Nutze zur Gestaltung dein Lieblingsprogramm. das Tattoo kann auf Vektoren- oder auf Pixelbasis gestaltet werden. Versuche dich auch mal an eine Kombination us beidem. Ich nehme mir eine Fotografie eines Kaninchens, welche ich schon mal bearbeitet habe. (Als Druck auf einem Kissen auch sehr schön!) Man nehme also das ausgewählte Bild, bearbeite es nach Wunsch und Geschmack, skaliere es auf die gewünschte Tattoo-Größe und ab zum Druck.

Der Druck des Tattoos

Vorab ein paar Infos zu dem speziellen Tattoo-Papier für den Hobbyplotter.

 

 

 

Nun einfach das Papier in den Tintenstrahldrucker und drucken. Papiersparend wären mehrere Tattoos auf dem Bogen sinnvoll*. Darauf achten, dass die zu bedruckende Seite richtig herum im Drucker liegt.

Blödsinn! An dieserStelle bitte keinen Quatsch schreiben, sondern vielmehr den genauen Arbeitsablauf beschrieben!

 


 
 
 

Kommentar abgeben: