*** Werbung ***
Geschenkband Namensbänder

Archiv der Kategorie ‘Do Did Done‘

 
 

Weihnachten im Beutel – Kleine Geschenkideen – Nr. 1

Schnell noch ein paar Geschenk-Ideen zu Weihnachten. Heute mit ‚Weihnachten im Beutel‚.

Dazu nehme man:

  • 1 Papierbeutel in braun
  • 1 1/2 Teelöffel losen Lieblingstee (am besten nach Geschmack des zu Beschenkenden)
  • 1 Teefilter
  • 1 winterliches Duft-Teelicht
  • 1 Bogen starken Papier oder Karton, weiß
  • etwas Glitter, wenn gewünscht
  • 1 Bogen Pergamentpapier (Butterbrotpapier)
  • 3-4 Lieblingsweihnachtsplätzchen
  • schönes Washi-Tape in rot/weiß oder Lieblingsfarben
  • schönes Band oder Kordel
  • Streustern in Silber oder Gold

 

Ausserdem:

  • Nähmaschine
  • Garn
  • Klebe
  • Schere oder Cutter
  • Kalligraphie-Stift/Füller oder ähnliches
  • Locher

 

Und so wird es gemacht:

Aus dem Teefilter zwei Sterne nach Vorlage ausschneiden und zusammennähen. Ein bisschen Platz zu Befüllen lassen. Den losen Tee (winterliche Fruchtmischung, Apfel-Zimt, Vanille …) einfüllen und den Stern komplett schließen.

 

Den weißen Karton nach Anleitung schneiden, zu einem Stern falten und zusammenkleben.

 

Um das Teelicht Washi-Tape kleben. Vielleicht findest du noch einen silbernen/goldenen Stern, den du ebenfalls aufkleben kannst.

Die Weihnachtsplätzchen übereinander stapeln. Das Pergamentpapier zu zurecht schneiden, dass man die Plätzchen gut darin einrollen kann. Mit schöner Kordel an beiden Seiten zubinden.

 

Aus dem restlichen weißen Karton einen Geschenkeanhänger schneiden. Mit Schönschrift beschriften. Liebe Worte gibt es hier.

Die braune Tüte vorfalzen: von oben herunter 2 Mal umfalten. Befüllen. Wer mag, kann nun etwas Gitter einfüllen – aber Vorsicht – nicht zuviel! Nun mit washi-Tape einmal umrunden. Mit Hilfe des Lochers 2 Löcher stanzen. Kordel durchziehen, Label einfädeln und verknoten.

 

Geschickte Hände können die Papiertüte auch bemalen oder beschriften. Oder man bedient sich eines oder mehrerer Stempel :)

Dekorieren zum Advent – bunte Teelichter

Die Zeit vergeht rasch. Jetzt, Nadel der Herbst in vollen Zügen steht, hier und da schon die meisten Blätter von den Bäumen gefegt hat und auch die Tage länger dunkel sind, darf das auch sein :) Kuschelige Plätzchen einrichten, an denen man bei einer Tasse Tee oder Kakao  entspannen kann. Leckere Plätzchen backen, fein dekorieren und hoffen, dass sie bei Weihnachten noch nicht aufgegessen sind.

Schön heimelig wird es mit selbst gestalteten Teelichtern. Kerzenschein überhaupt bringt immer tolle Stimmung. Und warum nicht ein bisschen selbst dekorieren zum Advent. Bzw. Deko selbst gestalten? Auch mit Kindern macht das viel Spaß und macht aus manch vielleicht verregneten Nachmittag in ein tolles Ereignis!

Teelichthalter gestalten

Idee 1 – Bunte Teelichthalter mit Stoffresten gestalten

 

Das geht kinderleicht!

Du benötigst:

  • Wärmeresistente Gläser, zB. kleine (oder auch größere) Einmachgläser
  • Stoffreste (bunt, mit Sternen oder anderen Weihnachtlichen Mustern) oder Filz, Taft, Satin …
  • Bänder, Garn, Spitze, Knöpfe, Metallsterne, Zapfen, kleine Weihnachtskugeln, Straßsteine, Perlen, Holzscheiben …
  • Teelicht ggf. elektrisch

 

Ausserdem:

  • Schere
  • Kleber

Und so geht es:

 

Stoffreste (bitte messen und ggf. zurecht schneiden) einmal um das Glas wickeln. Bitte darauf achten, dass keine Stoffränder über den Glasrand liegen, damit diese nicht plötzlich Feuer fangen können. Mit Schnüren, Dekoband oder Garn umwickeln und fixieren.
Nun mit Perlen, Knöpfen, Paletten nach Geschmack bekleben. Kleine Zapfen oder eine Weihnachtskugel an einem Band fixieren und dieses um den Rand des Glases wickeln, zuknoten.

Wenn der Stoff nicht zu dick sondern ein bisschen durchlässig ist, schimmert das Licht dort schön durch.

Das Ganze kann man statt mit Stoff selbstverständlich auch mit buntem Pergamentpapier machen!

 

Teelichter aus Dosen

Fast jeder hat irgendwo eine Konservendose. Damit kann man auch schöne, schlichte Teelichter gestalten.

Dose waschen und Papier ablösen. Evtl. Kleberreste entfernen.
Nun hat man zwei Möglichkeiten: entweder die Dose mit Farbe besprühen oder anmalen oder sie in ihrem silbrig-matten Glanz lassen.
Dose bemalen/besprühen:
Klebemotive können vorab auf den Untergrund geklebt werden. dann Farbe aufsprühen oder die Dosen anmalen. Hierzu eignet sich Spühlack aber auch einfache Wand- oder Acrylfarbe. Tafelfarbe ist ebenfalls auch sehr schön! Nach dem Trocknen der Aufkleber einfach aber vorsichtig abziehen. Wenn man zweimal lackieren möchte, kann man die unterste Schicht z.B. vorlakieren. Trocknen lassen. Dann einMotivsticker aufkleben, mit einen anderen Farbton überlakieren, trockenen lassen, Aufkleber vorsichtig abziehen.

Schlichte, unlakierte silbrige Dosen einfach mit bunten Bändern, Spitze, Kordel o.ä. umwickeln. Vielleicht einen Zinkstern oder einen Weihnachtskugel oder Zapfen einfädeln.

 

Oder Ornamente stechen

Hier bitte ganz vorsichtig sein! Damit die Dosen sich beim Einstechen nicht verbiegen ist es hilfreich sie mit Sand, Körnern oder Mehl zu füllen.  Hilfreich ist es, ein Motiv auf der Aussenseite vorzuzeichnen (oder einen Ausdruck mit Klebestreifen fest anbringen) und feine Löcher mit Hilfe eines spitzen Nagels oder eines Milchdosenlochstechers entlang der Konturen stechen. Hierzu kann man bereits lackierte, getrocknete Blechdosen verwenden oder eben die unbehandelte, blanke Dosen.

Verschiedenen Größen und auch unterschiedliche Gestaltungsarten lassen sich toll mischen. Auf en Holz- oder Metalltablett gestellt ein schöner Lichterreigen. Bitte aufpassen! Bitte darauf achten, dass Kerzen niemals zu eng beieinander stehen. Aus den vielen kleinen Flammen kann sich einen große, gefährliche bilden! Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen lassen! weniger ökologisch, dafür aber sicherer und auch schön sind elektrische Teelichter. Diese gibt es mittlerweile in den unterschiedlichsten Ausführungen – mit Flackerflamme, buntem Licht, LED etc.

 

Es werde Licht …

Auch schön sind einfache Gläser mit Kunstschnee besprüht. Hierzu einfach einen Aufkleber (Stern, Glocke, etc.) auf das Glas kleben und fein mit Kunstschnee besprühen. Den Schnee antrocknen lassen und den Aufkleber vorsichtig abziehen. M;it Bändern, Kordeln, Zapfen, Glöckchen etc. schmücken. Auch eine kleine Lichterkette ins Glas gelegt bring stimmungsvolle Lichtakzente.

 

Im nächsten Blogbeitrag lest ihr über die Herstellung von Ornamenten zu Weihnachten. Aus Salzteig oder selbstrockender Knetmasse. Mit Imprint, bedruckt, bemalt, schlicht …

Pixscanmatte – so kann man sie verwenden

Ein Cameo Silhouette Tutorial.

Gerade jetzt, wenn alles grünt und blüht und man erste Früchte ernten kann, wird ganz viel eingekocht, eingemacht und in der Küche so verarbeitet, dass es haltbar ist. Schöne Gläser und Flaschen für Chutneys, Marmeladen und Sirup aufgepeppt mit eigens gestalteten Etiketten.

Schön ist es, wenn z.B. selbstgedruckte Etiketten schneiden kann. Mit den Stiften des Cameo würde es natürlich ein enormer Verbrauch an Farbe bedeuten. Aber wenn man die Vorlagen vorher mit einem guten Drucker auf selbstklebendem Papier druckt und sie dann entsprechend schneiden kann, hat man ruckzuck eigene Labels hergestellt.

 

Hierzu wird die Pixscanmatte benötigt.

(affiliate Link)
.

 

Und so geht es:

Mithilfe der Pixscanmatte kann man vorab gedruckte Motive passgenau schneiden. Die Verwendung ist ebenso wie die ’normale‘ Schneidematte. Durch die Markierungen kann das Programm das gescannte oder abfotografierte Bild korrekt einlesen.

Hierzu werden selbstklebende Etiketten (einseitig klebendes Papier) vorab bedruckt. Man nehme schöne Entwürfe (oder guckt mal, was man hier bekommt) und druckt sie in passender Größe auf den Bogen.
Mit dem Handy oder Smartphone ist es ein kleines Kunststück, den Bildausschnitt so zu setzen, dass das Programm mit dem Bild arbeiten kann. Legt man aber die Matte mitsamt dem Ausdruck fein ordentlich auf den Scanner bekommt man ein einwandfreies Ergebnis.
Bitte unbedingt darauf achten, dass das Blatt ganz gerade und entlang der Passermarken aufliegt!

 

 

Papierschnitt – Karten, Label und Aufkleber gestalten und schneiden

Was man mit Papier so alles machen kann! Herrlich! Ganz verliebt bin ich in meine neuster Errungenschaft, die Cameo Silhouette.
Früher hat mein Opa mit Schere und Können wunderschöne Scherenschnitte hergestellt. Offensichtlich war das in seiner Kindheit, wenn man genug Geld für Papier hatte, ein beleibtes Hobby. Ich fand es immer faszinierend, wenn er mit einer feinen Nagelschere tolle Kunstwerke zauberte! Leider habe ich es nie selbst versucht.
Später, als ich dann kleine Kinder hatte, durfte ich mit Schere und Cutter Laternen und Fensterbilder schneiden :) Nach Vorlage selbstverständlich.
Nun, da ich doch schon ‚etwas mehr Erfahrung‚ mit dem einen oder anderen Grafikprogramm habe, kann ich mir sozusagen eigene Scherenschnittdateien gestalten :) Hut ab vor denen, die ‚händisch‘ und mit viel Geduld wahre Kunstwerke hinbekommen! Pinterest ist voll damit! Einfach toll!
Ich belasse es beim Gestalten und Schneiden-lassen …


Den ganzen Beitrag lesen…

Katzenkissen selber machen

Na, Lust auf ein bisschen cat content? :D
Heute habe ich für euch wieder eine ganz einfache Nähanleitung. Ein kuscheliges Katzenkissen zum Selbermachen. Den Prototyp habe ich aus Filz genäht. Hier kann man aber natürlich auch jeden anderen schönen Stoff nehmen.
Für das Gesicht habe ein Flockmotiv geplottet. Das Gesicht habe ich im Nachhinein jedoch noch etwas abgeändert. Hier kannst du es bestellen.
Hübsch sieht es auch aus, wenn du für die Katzenaugen Knöpfe verwendest. Prima sind z.B. selbstgemachte aus backhärtender Bastelmasse :)
Den Mund und das Näschen kann man aufsticken oder mit einem Stoffmalstift aufmalen. Variiere mal! Eine Schliefe am Ohr steht ihr auch gut.

 

selbst gemachtes Katzenkissen  aprilliebe

Katzenkissen


Den ganzen Beitrag lesen…

Upcycling – Blumen- und Utensilienboxen

upcyclingcoloriMehr Farbe ins Leben bringen. Das geht ganz einfach. Jeder kennt sie: nicht nur zur Weihnachtszeit, auch jetzt noch bekommt man Clementinen und Mandarinen in handlichen Boxen angeboten. Diese eigenen sich hervorragend fürs Upcycling. Obst essen, Vitamine tanken, Schalen in den Kompost und die Box kreativ angehen. Zum Beispiel mit Schablonentechnik tolle Motive und Schifften aufmalen. Die sind praktisch und eignen sich super zum Bemalen. Da das unbehandelte Holz die Farbe gut aufnimmt und ihr Struktur gibt, hat man schöne kleine Schatzkisten, die vielseitig einsetzbar sind.


Den ganzen Beitrag lesen…

Stoffideen – kleine Linkliste mit Nähanleitungen

Mal schnell etwas aus Stoff zaubern ist nicht immer so einfach. Nicht jede/r hat jahrelange Erfahrungen sammle können, manch einem fällt es schwerer als erwartet. Hilfreiche und dann natürlich Tipps von erfahrenen Näherinnen und sonstigen Begabten im handwerklich-kreativen Bereich. Es muss ja nicht immer einen aufwändige Volantjacke mit mehrfarbiger Applikation sein … Schnelle und einfache Tricks für erfolgreiche Nähprojekte habe ich mal in dieser Linksammlung zusammengetragen. Darunter befindet sich auch das ein oder andere Teilchen mit ein bisschen mehr Herausforderung ;-) aber die Schritt-für-Schritt-Anleitungen sind sehr detailliert und können somit auch von Nähanfängern verwendet werden.Manchmal muss man gar nicht nähen …

 

Nähanleitungen und andere Stoffideen

 

Notizbuch mit Stoff beziehen (englische Anleitung)

Weihnachtsanhänger aus Filz (englische Anleitung)

Topflappen Erdbeere (mit Stickanleitung)

Umschlag aus Filz (englische Anleitung)

Herzmännchen hat Taschen-Nähanleitungen zusammengestellt (Linkliste, teilweise in englisch)

ausserdem wird man fündig bei kostenlose-schnittmuster.de – hier sind schon unzählige Nähanleitungen veröffentlich und verlinkt

Bügeltasche von Bozontee

Haarklammermäppchen (in französisch, aber gut bebildert und einfach zu machen!)

Wanderpaket Material für Selbermacher

Ich würde gerne ein Wanderpaket Material für Selbermacher starten und suche Leute, die gerne mitmachen möchten.
Das Paket sollte (am besten selbstgemachtes) Material beinhalten, was man zum Nähen, Stricken, Sticken, Basteln, Papierwerkeln oder anderen Handmade-Things (be-)nutzen kann. Das könnten selbstgemachte Knöpfe, gestickte Aufnäher, Flockmotive zum Aufbügeln, Materiel zum Karten Basteln, handgefärbte Wolle oder Stoffe, Stempel, Holzstreuteile etc. sein. Es können natürlich auch gekaufte Materialien beigelegt werden.  Ich würde dieses gerne planen und lasse mich gerne inspirieren und auch von guten Ideen überzeugen. Wer also Lust hat hierbei mitzumachen, möge sich bitte melden oder hierunter eintragen. Dort könnt ihr dann auch Vorlieben und Abneigungen, was Material und Verarbeitung angeht, eintragen, so dass es für alle, die mitmachen wollen, sichtbar ist. Damit die Portokosten nicht ins Unermessliche rasen, bitte ich vorerst nur um Beteiligung in Deutschland. Das Paket sollte dann jeweils versichert versendet werden. Jeder Teilnehmer darf dich Material nach Wunsch heraus nehmen, es dokumentieren und etwas in gleichem Wert hineingeben. Über den Wert des Einsatzes können wir gerne reden … Es wäre schön, wenn man dann mal irgendwann sehen kann, was aus dem entnommenen Material geworden ist, wie es von wem verwendet und weiterverarbeitet worden ist.
Material für Selbermacher
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wanderpaket „Material für Selbermacher“

Wer macht mit – bitte eintragen. Bitte vorerst nur Teilnehmer aus Deutschland, damit die Portokosten so gering wie möglich bleiben. Das Paket soll IMMER versichert versendet werden, egal ob mit Post oder Hermes – Hauptsache versichert! Die Höhe des Materialeinsatzes (Wert/Euro) wird noch unter den Teilnehmern bestimmt – Vorschläge sind willkommen! Jeder darf sich soviel er/sie will aus dem Paket nehmen, vorausgesetzt, es kommen verschiedene Materialien vom selben Wert der Entnahme wieder in das Paket, bevor es weiter versendet wird. Bitte die Entnahme und den Einsatz bildlich und schriftlich dokumentieren! Entweder auf dem eigenen Blog oder der eigenen Facebookseite. Gerne können wir dafür auch eine eigenen Gruppe gründen … Vorschläge sind erwünscht. Es dürfte jede/r schaffen, zwischen Paketerhalt und Weiterversand nicht mehr als 14 Tage vergehen zu lassen. Bitte Ankunft und Versand mit Datum dokumentieren. Die Adressen der Teilnehmer werden aus Datenschutzgründen bei mir und einer weiteren Person, die sich bereit erklärt, mir zu helfen, hinterlassen. Die Reihenfolge wird ausgelost, der Empfänger des Paketes erhält die Adress-Daten des nächsten Empfängers. So werden zwar im Laufe der Zeit alles Adressen irgendwem in der Gruppe bekannt sein, aber keinem Aussenstehendem.

Start des Wanderpaketes soll Mitte bis Ende September (30.09.2013 wäre toll!), wenn alle Sommerferien in Deutschland zu Ende sind, sein. Der Start erfolgt bei mir, ich werde ein kleines Paket schnüren, damit es einen Anfang hat. Wer Sponsoren für unsere Wanderpaket findet oder als Sponsor auftreten möchte, darf sich gerne bei mir melden :-) Jeder Teilnehmer darf sein hineingelegtes Material mit seinen Werbemitteln, Shopadressen etc. versehen. Bitte KEINE Fremdwerbung Unbeteiligter!
Freue mich auf regen Zulauf!

~~~~~~~~~~~~~~~~

 Manuela Potthast
Ich mache: Bügelmotive aus Flock und Flexfolie für Babys und Kinder aber auch nach Wunsch, Vorlage oder das (kundeneigene) Firmenlogo. Wandattoos und Autodekor, bzw. Sticker für Geschirr, Vasen und anderen glatten Materialien.
Ich mag: 

  •  bunte Knöpfe in schönen Formen (z.B. Erdbeeren, Kirschen)
  •  Glasperlen, kleine Glasanhänger
  •  Frösche
  •  knallige Farben, Softtöne, aber kein wahlloses Kunterbunt
  •  Stoffblüten, Lederblüten
  •  Hand bedruckte Stoffe (z.B. Leinen) mit naiven Mustern
  •  …ergänze ich bei Zeiten

Ich mag nicht: 

  •  Stoffe mit kunterbunten Kindermotiven (meine Kids sind schon groß, ich gestalte gerne selbst und verwende daher meist Stoffe ohne Motiv oder mit grafischen Mustern)
  •  …hm vielleicht fällt mir später noch was ein
~~~~~~~~~~~~~~~~

Na, wer mag? – Bin sehr gespannt.
Herzliche Grüße
Manuela

Dieses Bild dürft ihr gerne mitnehmen.

Wanderpakett Material für Selbermacher

Wanderpaktet Material für Selbermacher

 

 

INFOS FÜR SPONSOREN

Wer für mit seinem  Unternehmen mit einem einmaligen oder auch gelegentlichem Einsatz für das Wanderpaket teilnehmen möchte, ist herzlich eingeladen. Gern gesehen sind Materialgaben wie Reissverschlüsse, Stoffe (nicht nur kleine Muster, sondern eher in Größen, die auch zum Vernähen verwendet werden können), Kurzwaren, Papiere, Scheren, Klebstoffe, Streuartikel, Verpackungsmaterial, Dekomaterial, Näh- und Bastelanleitungen etc. Sponsoren werden über den Zeitraum des Wanderpaketes (je nach dem, wie sich das Interesse entwickelt und die daraus resultierende Dauer des Hin- und Her-Versenden) mit Bannerwerbung hier links stehend belohnt (KOSTENOS – bitte Banner Skycrapper zur Verfügung stellen) und natürlich positiv zumindest hier und auf der Facebookseite erwähnt (Backlinks). Sponsoren dürfen ebenso wie Teilnehmer des Wanderpaketes ihre eigenen Werbematerialien dem Paket beilegen. Anfragen für Sponsoren bitte an mich.

handmade with love …

Vor kurzem hatte meine liebe Freundin Nicci (gesprochen: Nitschi) Geburtstag, zu Dritt haben wir unsere Ausbildung zur Mediengestalterin gemacht. Somit haben wir nicht nur eine berufliche Gemeinsamkeit, sondern sind auch darüber hinaus kreativ verbunden. Für Nicci haben wir unter anderem ein Buch gekauft: Handmade with love von Jill.
Jill stellt in ihrem Buch verschiedene handgemachte Geschenke für die unterschiedlichen Typen von Freundinnen vor.Von der Party-Freundin, über die Miss-Pefect-Freundin, die Schokoholic-Freundin und die aufmerksame Freundin bis zur frisch verliebten Freundin hat sie sich ganz zauberhafte Geschenkideen zum selber Machen einfallen lassen. Da gibt es den For-Ever-In-Love-Drink, Home-Made-Lipgloss, Pure Chocolate Pizza, Juwelen-Pralinen, Exotisches Peeling, Beauty Tee und noch viel mehr schöne Tipps und DIY Anleitungen. Fein illustriert, mit liebevollen Texten, einem Horoskop und einem Sweet-Girl-Minitest. Natürlich sind diese Ideen nicht nur für die beste Freundin umzusetzen, man kann natürlich auch Hand anlegen und seine Lieblingsprodukte in Kleinauflage herstellen und an wohlwollende Mitmenschen verkaufen.  Jill hat neben ihrem Blog auch einen Shop mit einer kleinen Auswahl ihrer Kreationen. Außerdem gibt es einen Downloadbereich mit ihren schönen DIY Anleitungen. Ein wundervolles Buch, in dem man immer wieder neue Ideen findet und man sich hervorragend inspirieren lassen kann.

handmade with love

~~~~~~~~~~~~~
Werbeanzeige

 

 

~~~~~~~~~~~~~

Textilien bemalen

Noch mehr HANDMADE gab es auf dem Abschlußfest Süd erblüht am 30.06.2013 in Herten. Dort stand ich mit Töchterchen, einer Auswahl meiner Produkte und einem Tisch mit Bänken und kleinen Henkeltaschen zum Bemalen auf der dazu gesperrten Ewaldstraße. Das Wetter war super (wir saßen jedoch an einem sehr windigen Teilstück im Zug zwischen 2 gut gelüfteten Flächen) und die Gäste zahlreich. Die Täschenchen haben wir für einen kleinen Obulus von 0,50 Euro von Kindern mit speziellen Filz- und Wachsmalstiften bemalen lassen. Natürlich durfte jeder sein Täschchen mit nach Hause nehmen, es selbst behalten oder verschenken. Mini und ich saßen zu Anfang alleine am Tisch und bemalten jeder ein Täschchen selbst. Zuerst wollte ich irgend eine Landschaft entstehen lassen, mit Bäumen, Feldern, Straßen und Häusern, aber dann sind ein paar Eckpunkte unseres schönen Städtchens entstanden, wie z.B. das Copa Ca Backum, das Bronce-Fohlen vorm Rathaus und ein Förderturm. Eine liebe Frau, die nicht selbst malen wollte, kaufte die Tasche ab und ich bin ganz stolz und sehr gespannt, ob ich ihr eines Tages beim Einkaufen begegnen werde … Das Täschchen von Töchterchen hat ein Mädchen mitgenommen, dort tummelten sich Schmetterlinge in einer Blumenwiese. Das eingenommen Geld haben wir dem Caritasladen Kinderland gespendet. Mina und ich haben zum Abschluß noch eine Tasche mit dem Logo vom Caritas Kinderland bemalt und  verschenkt. Das Bemalen der Taschen hat so viel Spaß gemacht, dass wir am kommenden Sommerfest im Katzenbusch in Herten (Termin wird frühzeitig bekannt gegeben) wieder dabei sein werden. Ein paar Taschen werden von uns vorab mit schönen Motiven dauerhaft bemalt. Hierzu habe ich schon viele Ideen im Kopf herumschwirren …

 

Handmade with love wird auch die Torte sein, die meine liebe Freundin am kommenden Wochenende zur Hochzeit von uns bekommen wird. Da sie verrückt nach dieser japanischen Kitschi-Katze ist, muss ich wohl oder übel knallig pinkes Fondant in Schleife und Näschen verarbeiten. Bild kommt natürlich erst später – ich hoffe sehr, dass es gut gelingt (ich weiss, dass sie momentan gar keine Zeit hat meinen Blog zu lesen, deswegen kann ich das hier schon verraten ;.-)  )!  Ich freu‘ mich so!

 

Acrylmalerei

Handmade sind auch 2 Bilder, die ich gemacht habe. Eines in hellem Blau mit Seerosen und goldenen Fischen und eines mit rotem Hintergrund und einem schwarzen Stier. Das Fische-Bild würde ich gerne verkaufen – wer es haben möchte kann mir einen Preis anbieten. das Stierbild bleibt hier, das ist mein Sternzeichen und der rote Hintergrund passt prima in unser Wohnzimmer.

 

Stier Acryl Manuela Potthast aprielliebe.de

Stier auf Rot

 

 

Fische Acryl Manuela Potthast aprielliebe.de

Fische türkis mit Seerosen Acryl Breite 60 cm Höhe 80 cm

 

SteinKunstWerke

Im Rahmen von Constellationen haben wir bereits Anfang Juni 2013 zusammen mit Kindern (und anderen Interessierten) Kieselsteine bemalt. Größtenteils haben die kids ihre Steine mitgenommen. Die Steine aber, die bei uns geblieben sind, werden im Rahmen gegossen und zu einer Platte verarbeitet. Das kann vielleicht eine Gehwegplatte werden oder als schönes Erinnerungsstück an Constellationen 2013  den Weg zum Rathaus verzieren. Oder die Wiese .. oder oder oder … Sobald wir mit dem Guss fertig sind  werde ich darüber berichten. Das Bemalen von Steinen werde ich auch noch ein wenig vertiefen. Entweder mit Kindern zusammen, z.B. als Aktion auf Kindergarten- oder Schulveranstaltungen oder mit Interessierten Menschen in kleinen Gruppen – hier bin ich auch noch offen für Ideen. Im nächsten Jahr möchte ich für Constellationen eine Säule aus Steinen entstehen lassen.

Steinkunstwerke

Das war ein bisschen handmade with love von mir. Neues habe ich schon im Kopf, werde es bald umsetzen und dann hier wieder veröffentlichen. Ausserdem möchte ich eine kleine Sparte über meine Heimatstadt Herten anlegen, in der ich über Aktionen und Veranstaltungen, die hier stattfinden, berichte bzw. diese ankündigen möchte. Heute z.B. hatten wir hohen Besuch auf der Halde Hoheward. Diese Halde ist entstanden aus Steinen, die beim Abbau von Kohle angefallen sind und im Laufe der Jahre zu einer stattlichen Höhe aufgeschüttet worden sind. Hier im Ruhrgebiet gibt es zahlreiche Halden, die meisten sind mittlerweile begrünt, mit Kunstwerken und/oder neuen Wahrzeichen versehen und für die Öffentlichkeit als Ausflugsziel konzipiert. Heute gab es hier das Red Bull Seifenkistenrennen, Sebastian Vettel fuhr, außer Konkurrenz, in einer roten Seifenkiste die ca. 500 Meter lange Strecke ohne Motor und mit Bravour. 70 mutige Rennfahrer-Temas haben sich der Aufgabe gestellt und sind die ca. 15% Gefälle mit ihren skurrilen Gefährten herunter gerast oder sogar gelaufen, wenn das Fahrzeug zu Bruch ging. Ein tolles Event mit vielen tausenden Besuchern. Bilder gibt es hier, hier oder hier.

 

 

 

 

Me made – Klemmleiste in der Lieblingsfarbe

Rezepte-Halter, Notizboard – diese Klammernleiste ist für den individuellen Einsatz in Küche, Bad, Kinderzimmer oder am Arbeitsplatz ein praktischer Helfer. In der Lieblingsfarbe gehalten, dekoriert mit Papierschnipseln und mit vielen Details versehen habe ich mir ein erstes Exemplar gestaltet. Da lag einfach ein Stück Holz rum .. ein Rest von den beiden Hakenleisten in weiß, die im Flur ihren Platz bekamen. Was sinnvolles damit tun? Inspiriert von dem schönen Türkis-Ton der bemalten Holzkiste habe ich die Aquarellfarbe raus gekramt, Pinsle und Wasser bereit gestellt, Kleber und diverse Fundstücke aus Papier rausgesucht und Stempel angesehen. Ich arbeite gerne mit den verschiedensten Materialien, mit Farben, die eigentlich gar nicht für diesen Einsatz gedacht sind, mit Techniken, die es dennoch ermöglichen. Querdenken. Ist ganz einfach!

 

Du benötigst:

Holzbrett in gewünschter Größe

Holzklammern (oder auch schicke Metallklammer)

Farbe (Wandfarbe, Aquarell, Acryl etc.)

Papierschnipsel aus Zeitschriften oder Journalen, Bildchen von schönen Dingen, Motive aus Zeitungspapier oder alten Buchseiten, Rosenbilder, Transparentpapier …

Stempel (gekauft oder selbstgemacht) & Stempelfarbe

Kleber

Klarlack

Metallfolie (Gold, Silber, Bronze oder auch Alupapier)

Schleifpapier

Pinsel

Schere

Füller & Tinte

Washi Tape

Heißkleber

 

 

Und so wird es gemacht:

Das Holzbrett evtl. an den Seiten und Ecken abschleifen, so dass keine groben Schnittkanten vorhanden sind. Weil ich es wirklich mag, wenn alles zerfliesst, Farbe in Farbe greift, Muster und Maserungen sichtbar  sind und weil es einfach einen schönen leichten Effekt hat, habe ich meine gute alte Aquarellfarbe zum Bemalen genommen. Sie eignet sich hervorragend, weil das Holz die Feuchtigkeit aufsaugt, Farbpigmente unterschiedlich wiedergibt, Verläufe entstehen und man durch mehrfaches Bemalen die Intensität verändern und beeinflussen kann. Hierzu eignet sich übrigens auch „normale“ Wasserfarbe – einfach mal mit unterschiedlichen Wassermengen und verschiedenen Farbtönen rumspilen. Mischen possible! Um dem Ganzen einen Rahmen zu geben und die Natürlichkeit des Holzes zu unterstreichen habe ich nur die Vorderseite behandelt, die Seiten blieben im Holzton bestehen. Nach der ersten Grundierung mit dem gewünschten Farbton und einer Trocknungszeit (hängt von der gewählten Farbe bzw. der Wassermenge bei Wasserfarben ab) werden nun Stückchen weise  kleine Schätze aufgeklebt. Aus Zeitungspapier oder alten Buchseiten kann man Motive schneiden, diese mit dem Farbton nach Wahl anmalen, trocknen lassen und an gewünschter Stelle aufkleben. Hierzu habe ich immer den Untergrund – also die Holzplatte – mit einem Pinsel Kleber bestrichen, das Objekt aufgelegt, glatt gestrichen (oder faltig) und habe mit einem Pinsel Kleber nochmals über das Aufgeklebte gestrichen. An den Kanten gut festdrücken, damit diese nicht nach dem Trocknen abstehen. Hier kann man wie immer seiner Phantasie und seinem Geschmack freien Lauf lassen und die einzelnen Motive neben und übereinander kleben, wie es das Herz begehrt. Getrocknet lassen sich auch diese wiederum anpinseln, hier kann man entweder denselben Farbton wie für das Brett nehmen oder die Komplimentärfarbe. Wenn man Wasser- oder Aquarellfarbe genommen hat, kann man mit Ziel gerichteten Wassertropfen noch ein wenig Spannung einbauen. Mit Tinte geschriebene Wörter antrocknen lassen, mit ein in Wasser getauchten Pinsel vorsichtig bearbeiten, so dass sich etwas Tinte löst und zerfliesst, das Geschriebene jedoch stehen bleibt. Mit Wasserfarbe bestrichene Stempel lassen den Stempelabdruck etwas mehr verschwimmen, wenn die Farbe sehr flüssig ist. So erkannt man zwar das Motiv nicht, hat aber einen schönen Effekt erzielt. Auf die Schnipsel stempeln, mit Metallfolie Akzente setzen, Buchstaben mit weißem oder schwarzen Edding malen …. Wenn das Kunstwerk deinen Wünschen entspricht alles gut trocknen lassen – am besten 1 – 2 Tage. Dann mit mehrere Schichten Klarlack überziehen, damit die Collage fixiert wird. Nachdem der Klarlack getrocknet ist können nun die Klammern mit der Klemmseiten nach unten in gewünschter Anzahl mit dem Heißkleber aufgeklebt werden. Wer mag, kann die Klammer bemalen: In demselben Grundton wie das Brett, mit Streifen oder Punkten (z.B. mit weißem Edding), Blumen, Buchstaben oder Ziffern, Washi Tape aufkleben etc.
Natürlich können anstatt der aufgeklebten Holzklammern auch schöne Metallklammern genommen werden. Oder – um die Collage nicht Stellen weise zu verdecken kleine Haken an der unteren Seite des Brettes schrauben und für diverse Zwecke nutzen: um Ketten oder Armbänder anzuhängen, Schlüssel … Auch Größere Haken können aufgeschraubt werden, so erhält man dann eine kleine Garderobe.

 

 blumenkiste