*** Werbung ***
Geschenkband Namensbänder

Archiv der Kategorie ‘Lebensfreude und Sinnloses‘

 
 

Muttertag 2016

Geschenkideen zum Muttertag 2016

Blumen, Parfüm, selbstgemalte Kinderbilder … Jedes Jahr dieselbe Frage, womit man Mama eine Freude bereiten kann. Von der lieben Kiki vom Atelier Morphofalter habe ich ein paar schöne Geschenkideen zum Muttertag mitgenommen. Die dürfen natürlich auch dem Papa geschenkt werden ;)

Kugelschreiber mit Glasperlenkunst

handschriftlich

Diese bunten Kugelschreiber sind Unikate. Mit Glasperlen verziert, jede ist einzigartig, wird es so keinen Zweiten geben. Wenn Mama gerne schreibt, ist das schon mal etwas Feines.

Auch mit Glasperlen versehen sind diese praktischen Lesezeichen. Bier Stück habe ich mit ins Lädchen nehmen dürfen.

Lesezeichen mit Glasperlen

Lesezeichen mit Glasperlen

Lesezeichen Herz mit Engel rot

Herz mit Engel

Lesezeichen Pilz und Schaf

Pilz und Schaf

Lesezeichen Pilz und Schweinchen

Pilz und Schweinchen

 

 

 

 

 

Lesezeichen Herz und Engel in grün

Herz und Engel in grün

 

Die Lieblingstasse für den Lieblingsmenschen Mama kommt bestimmt gut an!

Hallo LIeblingsmensch-Tasse zu verlosen

Hallo Lieblingsmensch

Für die beste Mama der Welt ein Kissen!

 

 

Oder wie wäre es mit einem selbstbestücktem Bilderrahmen? Persönlich. Praktisch. Herzallerliebst.

Auf Grund des Feiertages am Donnerstag bin ich diese Woche auch mittwochs im Lädchen. Für spontane Käufe oder auch rasche Gestaltungen auf T-Shirt, Tasche, Tasse oder Kissenhülle stehe ich sehr gerne zur Verfügung.

 

 

Glasperlenkunst

Bei der lieben Kiki habe ich am vergangenen Samstag einen Schmupperkurs Glasperlenkunst gemacht. Schöne Schmuckstücke sind entstanden. Ein paar davon möchte ich euch hier zeigen.

 

Ich bin ja nicht so mutig was Feuer, Gas und Strom angeht … Ich habe höllischen Respekt vor allen zündenden und funkenden Objekten. Das habe ich Christiane Vaut auch zu allererst mitgeteilt. Eine Kunst, die mich fasziniert, die ich aber auf Grund meines Respektes niemals ausüben würde. Zumindest nicht alleine ;)

Glasperlenkunst

Zuerst erklärte Kiki mir, dass es verschiedenen Glasarten gibt, die unterschiedlich aufeinander reagieren. Nicht jedes Glas ist mit jedem kompatibel und manche reagieren mit welchen anders als mit anderen. Soweit, so gut. Dann ging es an den Gasbrenner. Eine relativ kurze Flamme fauchte aus dem Gerät, an dem sich glücklicherweise Kiki zuerst setzte. Sie zeigte mir, dass Stäbe mit einer bestimmten Flüssigkeite ummantelt werden müssen, die trocknen muss, bevor man den Stab benutzen kann. Das ist ein Trennmittel, was wichtig ist um die Glasperle später wieder vom Stab zu bekommen. Der Stab ist das wohl wichtigste Werkzeug, denn es hält die Perle in die Flamme. Je nachdem wie dick der Stab ist, desto dicker das Loch im Innernen der Perle. Versteht sich von selbst.
Man muss also beidhändig arbeiten: in der einen Hand den Stab, an dem die Perle wachsen soll, in der anderen Hand das Glas, welches erhitzt um den Stab gewickelt wird.
Der Stab wird so in die Flamme gehalten, dass das Trennmittel gleichmäßig aufgeheizt wird. Es muss einmal komplett erglühen, damit es sich später von der Perle und auch vom Stab löst. Dann kann man langsam damit anfangen, das Glas zum Schmelzen zu bringen. Je nach Glasart ist der Schmelzpunkt hoch oder höher, das Glas flüssiger oder zäher. Das benötigt ein bisschen Fingerspitzengefühl bei der Handhabung.
Wichtig ist es, den Stab mit dem frisch aufgetragenen Glas immer gleichmäßig zu drehen. Sonst erhält man keine runde Perle.

 

Do ist yourself

Gesagt, getan, ich war dran. Sieht alles so prima einfach aus. Ich musste erst einmal beide Hände koordinieren, denn mit der einen tut man etwas anderes als mit der anderen. Drehen und wedeln. Meine erste Perle bekommt einen weißen Kern, der mit zwei türkisfarbigen, transparenten Glasfarbtönen ummantelt werden soll. Mein weißer Kern schmolz ganz gut, das Türkis liess sich jedoch anders handhaben. So geschah es dann auch, dass ich von dem weißen Inneren ein wenig mit nach Außen zog. Ungeübte Augen können das während des Schmelzvorganges nicht so gut erkennen, denn das Glas war flüssig fast übergreifend orangerot.

Workshop Glasperlenkunst

Glasperlenkunst


Den ganzen Beitrag lesen…

Gewonnen!

Bei der Verlosung der schönen Geschenke aus der Goodie Bag sind Gewinnerinnen gezogen worden!

 

Gewonnen!

  • Der Taschenkumpel geht an Yvonne D.
  • Die Stofftasche von gianna tabea geht an M.K.
  • Der Notizblock von PAPIERQUARTIER geht an Kiki
  • Der Stoffbeutel von mikoro und das Wandtatto to go Hund geht an Irene K.

 

Herzlichen Glückwunsch! Die Sachen kommen dann gleich in die Post, bzw. werden persönlich abgegeben, bei denen, die ich hier in der Nähe habe.

 

Allen anderen, die auch eines dieser Geschenke haben wollten, vertröste ich auf die nächste Verlosung, die ansteht:

Das Blog aprilliebe hat Geburstag und auch hier gibt es schöne Geschenke :) Happy Birthday aprilliebe

 

Wüsnche euch noch einen schönen Tag!

 

Herzliche Grüße

Manuela

 

Happy birthday aprilliebe

…und wieder ist ein Jahr rum!

 

Happy Birthday aprilliebe

Happy birthday aprilliebe

Das Blog und auch ich haben diese Woche Geburtstag! Das ist Grund zu feiern, finde ich. Damit ihr mitfeiern könnt, veranstalte ich auch dieses Jahr wieder eine kleine Verloung. Jede*r darf mit einem Kommentar daran teilnehmen.

Wünscht mir alles Gute zum Blog-Geburtstag und gewinnt tolle Geschenke bei der Verlosung

Aus dem aprilliebe – Shop gibt es

  • eine Tasse Hallo Lieblingsmensch
  • eine Kissenhülle und
  • eine schöne Hundekuscheldecke mit Flockprint

Hallo LIeblingsmensch-Tasse zu verlosen

 

Für euch eingekauft habe ich bei

  • Casa di Falcone einen 25 Euro Gutschein
  • im Atelier Morphoalter einen tollen Taschenbaumler und
  • bei kosittas hecho a mano eine tolle Korbtasche für den Strandurlaub

 

 

Teilnahmebedingungen:

Jeder Kommentar unter diesem Post, jedes Teilen bei Facebook, Twitter und Google+ oder das Liken des Artikel in den genannten Social Media Kanälen gilt als ein Los. Wer auf den verschiedenen Kanälen teilt oder liked bekommt für jedes Teilen oder Liken ein Los zusätzlich. Unter allen Losen werden am 30.04.2016 sechs (6) Gewinner gezogen. Keine Auszahlung des Wertes. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bitte gebt euren Geschenkewunsch an, damit verlost werden kann, was gemocht wird ;)

Viel Glück!

 

Ich freue mich sehr über zahlreiche Glückwünsche ;) Teilen unbedingt erwünscht ;)

Wer mehr über die tollen Preise erfahren möchten, darf sich hier gerne informieren

Casa di Falcone ist einer meiner absloluten Lieblings-Shops. Dort habe ich schon Stempel und Aufkleber nach meinen Vorlagen machen lassen. In meinem Warenkorb waren auch immer wieder die tollen Cupcakeformen, papiertütchen, Papiertrinkhalme … Ach! Guckt euch einfach dort um und lasst euch inspirieren von den vielen schönen Produkten!

 

Das Atelier Morphofalter befindet sich in Herten, im KreativQuartier Herten auf der Ewaldstraße. Neben den tollen Glasanhängern für Ketten, Taschen, Handy, Handyhüllen etc. gibt es auch frisch genähte Babysachen. Ich selbst schenke mir zu meinem Geburtstag einen kleinen Glasbläser-Kurs, den man bei Christiane in kleinen Gruppen buchen kann.

 

kosittas hecho a mano sind schöne handgefertigte Schöpfungen einer sehr lieben Spanierin, ebenfalls aus Herten. Sie verkauft ihre Schmuckstücke bei mir im Ladenlokal. Darunter sind Ketten, Armbänder, Lesezeichen und schöne Korbtaschen, sowie handbemalte Textilien.

Design Gipfel Essen – Verlosung

Design Gipfel Essen Zeche ZollvereinAm letzten Sonntag war ich in Essen unterwegs mit der lieben Yvi von Yvid Fotodesign.

Der Design Gipfel Essen auf Zollverein war unser Ziel. Der Designmarkt rund um Handgemachtes, Fotografie, Upcycling und mehr hatte wie immer viel zu bieten. Es gab vieles zu sehen und zu probieren, ich habe viele Fotos mitgebracht und hatte ganz viele tolle, nette Gespräche mit anderen Kreativen gehabt. Zum Schluß gab es noch eine prallgefüllte goodie bag, die ich gerne mit euch teilen möchte. Da es soviele schöne Eindrücke gab, die ich hier „verarbeiten“ kann, werde ich mehrer Blogartikel daraus machen. Hier und heute erstmal „nur“ die Aussteller, deren Kreationen ich mit nach Hause nehmen durfte. Vielen, vielen Dank für die vielen schönen Produkte!

 

Mein Rundgang auf dem Design Gipfel Essen

 

Gestartet habe ich meinen ausführlichen Rundgang bei Vintage Lights. Die Jungs sind aus Bremen angereist. Mitgebracht haben sie formschöne Leuchtobjekte.  Eine Glühbirne und eine knallig orange Fassung waren in meiner goodie bag. Cool! Ein erstes Highlight ;) Die Fassungen sind aus versciedenen Materialien. Das die orangene ist z.B. aus Gummie.

Glühbirnen und Fassungen von Vintage Lights

Vintage Lights

Ich gehe mal wahl- aber nicht ziellos weiter …

 

Als Mediengestalterin Print/designorientiert bin ich bei Papier und Drucken natürlich ganz in meinem Element. So z.B. haben mir auch die schönen Papierarbeiten von PAPIERQUARTIER sehr gut gefallen. Den hübschen Notizblock mit 50 Blatt gebe ich in die Verlosung.

Infos zur Verlosung folgen ganz unten im Beitrag ;)

 

Papierquartier beim Desing Gipfel Essen

Papierquartier Notizblock Verlosung

notes

 

 

kölnknipse hat nicht nur schöne Fotografien von Köln auf Holz laminiert. Demnächst wird es auch schöne Bilder von Zollverein geben, hat sie mir verraten ;) Das Bildchen passt herrlich an meine schwarz-weiß-rote Bilderwand, die demnächst in mein Wohnzimmer einziehen wird.

Liebe laminiert von kölnknipse

LIEBE

 

 

Der Taschenkumpel muss mit! Dieser süße kleine Freund begleitet jeden, der zwischendurch einfach mal ’nen Kumpel braucht. Ein Stresslöser. Die Designerin hatte auch einen richtig vielseitig bestückten Stand. Der Taschenkumpel hüpft auch in den Lostopf.

Der Taschenkumpel beim Design Gipfel Essen

Der Taschenkumpel

 

Donnerlittchen! Mit schönem Schmuck und Zeugs hat mir auch dieser Stand sehr gut gefallen. Um so mehr freue ich mich über diese schönen Ohrringe, die ich nun behalten darf ;) Haben aber auch wirklich meinen Geschmack getroffen. Die kommen morgen erstmal mit mir mit ;) Oh wie sind sie schön!

DONNERLITTCHEN beim Design Gipfel Essen

DONNERLITTCHEN

 

 

Am Stand von Annika Kelm von Unter Pinien gab es allerlei zu sehen. Aus selbst gestaltetet Stoffen, die in Deutschland hergestellt werden, entstehen Rucksäcke, Kissenhüllen und Kosmetiktäschchen. Mit schönen Motiven bedruckte Holzgegenstände, wie kleine Schubkästen und schlicht-schöne Kerzenhalter waren hier auch zu finden. Annika mag Muster auch sehr gern ;) Die schöne Holzbrosche gefällt mir sehr gut. Auch sie hüpft in den Lostopf.

Stand von Unter Pinien auf dem Design Gipfel Essen

Unter Pinien beim Design Gipfel Essen

pattern

 

 

Kulinarisch geht es weiter. Bei Karl Konrads Kindeskinder habe ich leckere Gewürzmischungen auf Brot gestreut schmecken dürfen. Ein Set bestehend aus einer großen Streudose Ruby Roast und ein Zigarrenhülle voll Herbs Harmony habe ich geschenkt bekommen. Yummie! Wer es würzig mag, sollte hier unbedingt mal probieren!

Ruby Roast von Kindeskinder beim Design Gipfel in Essen

Kindeskinder

Kindeskinder beim Design Gipfel in Essen

Kindeskinder

 

 

Hübsche Dinge aus Geldsäcken, Bootssegeln und Jeanshosen gab es bei Kaltwasser TaschenTick. Das kleine Geldsäckchen mit dem pfiffigen Tetraederformat bekommt meine Liebe Schwägerin geschenkt, die immer ihr Kleingeld zusammensuchen muss. Hier passen auch gut ein paar fein gefaltete Scheine rein.

Geldsäckchen von kaltwasser TaschenTick

Geldsäckchen

 

 

Ähnlich, aber ganz anders sind die schönen Taschen und Rucksäcke von gianna tabea. Ihr habe ich diesen schönen Beutel zu verdanken, der mit einem guten Stück eines Kaffeesackes aus Indien stammend veredelt wurde. Vorne befindet sich ein kleines, eingenähtes Fach. Die beiden niedlichen Schlüsselanhänger waren auch dabei. Gefällt mir sehr gut. Das Set darf aber trotzdem ins Lostöpfchen hüpfen. Sehr zu eurer Freude, hoffe ich.

alte Säcke neu von gianna tabea beim Design Gipfel Essen

alte Säcke neu

gianna tabea auf dem Design Gipfel in Essen

gianna tabea

 

Goodies von gianna tabea beim Design Gipfel in Essen

goods

 

 

Lieb & lecker hatte einen Stand mit kulinarischen Köstlichkeiten. Heimische Früchte wurden zu zauberhaften Marmeladen und Gelees verarbeitet. Auch bekam man hier leckere Likeure und Sirups. Die Aronia „Mama“lade kommt bei uns zu Hause auf den Frühstückstisch.

lieb & lecker auf dem Design Gipfel Essen

lieb & lecker

 

 

Wunderschöne Papeterie auch von reflect. Wenn ich mich nicht irre, ist das Kärtchen handgemalt. Genau mein Geschmack. Schlicht und einfach stilvoll.

reflect beim Design Gipfel in Essen

 

 

Christine Wiegelmann macht u.a. Illustration und Druckgrafik. Zwei ihrer schönen Kärtchen darf ich nun mein eigen nennen. Auch die passen gut an meine Bilderwand.

WiegelmannGoodie

 

 

Zarten Schmuck und schöne Accessoires gab es von bellybird. Das feine Armbändchen habe ich Töchterchen geschenkt, die es auch sofort umgetan hat. Sehr schön.

bellybird beim Design Gipfel in Essen

bellybird

 

 

Milchmeer hat schöne Taschen und Täschen, Cases und anderes Tolles aus recycelten Materialien. Wie z.B. aus Zementsäcken, die in Südostasien wegen der langanhaltenen Regenzeit anders als hierzulande nicht aus Papier, sondern aus beschichtetem Material oder aus Kunststoffen bestehen. Viele Objekte waren auch aus Fischfuttersäcken genäht. So aus das Phonecase, welches sich in meiner goodie bag befand :) Sehr hübsch und mal nicht mit diesen ollen Plastik-Snaps … Passt prima um mein Handy. oder soll es doch in die Verlosung .. Ich bin mir noch nicht schlüssig ;)

Milchmeer mit recycelten Produkten auf dem Design Gipfel Essen

Herr Milchmeer

Milchmeer beim Design Gipfel in Essen

 

Da das Wetter total super sonnig war, konnte man auch eine kurze Verschnaufpause draussen verbringen. Für das leibliche Wohl war gesorgt. Es gab u.a. (vegane) Waffeln mit (nicht veganem) ‚Aufstrich‘ – ich habe mich für eine feine Mandelcreme mit Kokos entschiedene (Waffaello oder so ;)  ) – YUMMIE!

Nachmittagspause

Nachmittagspause

 

 

 

 

Recycling in pieces haben wunderschöne Sachen mitgebracht. Neben T-Shirts auch schöne Mützen. Eine davon ist auch bei mir gelandet. Die darf Töchterchen im kommenden Winter tragen.

Recycling In Pieces beim Design Gipfel Essen

Recycling In Pieces beim Design Gipfel Essen

Goody

 

 

Der Lostopf

 

…und wie ihr gewinnen könnt.

 

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmal herzlich bedanken bei allen, die beim Design Gipfel Essen ihre kreativen Produkte für uns Blogger gespendet haben! Ich persönlich war über die Vielseitigkeit und Menge der Geschenke sehr positiv überrascht! Tausend Dank! Ein paar dieser tollen Dinge verlose ich hier. Nicht, weil ich sie weniger schön finde. Sondern weil ich meine Freude gerne teile. Ehrlich!

 

Die Preise

 

  • Notizblock von PAPIERQUARTIER
  • Der Taschenkumpel
  • Holzbrosche von Unter Pinien
  • Kosmetiktäschchen von zacamo
  • Stoffbeutel von gianna  rabea
  • Aufbügler von shack clothing
  • Stoffbeutel von mikoro – hier lege ich noch ein Wandtatto to go von mir mit zu. Bitte hier zusätzlich angeben, ob Katze oder Hund.

 

Regeln

Weil all diese schönen Dinge handgemacht, selbst gestaltet, mit viel Herzblut und Liebe von ihren Kreateuren entworfen, entwickelt und produziert worden sind, möchte ich explizit darum bitten euren speziellen Wunschartikel zu benennen. Ihr dürft die Dinge gerne wertschätzen und genauso mögen, wie die oder derjenigen, vom der oder dem sie gemacht wurden :) Deswegen gebt bitte hier unter dem Blogartikel, bei Facebook, Twitter oder Google+ an, welches euer Lieblingsprodukt ist. E-Mail-Adresse nicht vergessen. Jeder Kommentar, der bis zum 22.04.2016 23:59 Uhr abgegeben wird, ist ein Los, aus dem am Samstag, den 23.04.2016 die Gewinner gezogen werden. Wer also auf mehr als einer Social Media Platform kommentiert, erhält mehr Lose ;) Mehrfachkommentare unter einer Plattform/einem Social Media Kanal zählen nur einmal pro Plattform/Kanal.

Viel Glück!

Und alle anderen Impressionen gibt es im nächsten Blogbeitrag :)

Herzliche Grüße

Manuela

 

 

Gestalten mit Beton

Endlich habe ich es auch mal geschafft! Schon vor gut zwei Jahren habe ich erste Versuche gestartet. Damit war ich aber nicht zufrieden :(

Gestalten mit Beton

Nun habe ich mir professionellen Kreativbeton von Rayer besorgt und losgelegt. Zum Anfang nehme ich mir etwas einfaches – nur ein paar Kleinigkeiten vor. Einmal Möbelknäufe, die Formen dafür sind auch bei Rayer erhältlich. Gleich komplett als Set, Formen mit passendem Kreativbeton, Schrauben, Muttern, Anstandshaltern für den Gussund nochmal Abstandshaltern für die Anbringung an Schubladen oder Schranktüren. Diese habe ich auch zuerst gegossen. Das Set beinhaltet soviel Beton, wie für einen Guss benötigt wird.
Die Gussform besteht aus weichem Kunststoff, aus dem man die gehärteten Motive gut herausnehmen kann. Drei Motiv je zwei Mal können gegossen werden: Herzen, Knöpfe und Rosen.
Folgenden Utensilien sollte man sich zurechtlegen:

  • Wasser zum Anrühren
  • Schüssel
  • Spatel
  • Einmalspritze
  • Waage
  • Form
  • Beton
Mit diesen Uternsillien einfach Beton giessen

Utensillien zum Betongiessen

 

 

Dieser Kreativbeton wird im Verhältnis 1:5 angerüht. Mit der Einmalspritze ist es einfacher, die genaue Menge Wasser abzumessen, wenn man nur kleine Mengen Beton anrühren möchte. Da ich zuerst nur mit ein paar Formen gearbeitet habe, und nicht mit großen Objekten und Mengen, war mir das sehr hilfreich. Den Beton mit der Waage abwiegen.

Hilfreich ist es, wenn man zuerst die Schrauben mit den Anbstandhaltern vorbereitet. Nicht ganz bis zum Boden der Form messen, sonst schimmert die Schraube nach der Trocknung durch und könnte hier evtl. durchbrechen (indem die dünnen Schicht Beton abbröckelt).

Beton in das Behältnis geben, Wasser abmessen und unter den Beton mischen. Mit dem Spatel gut durchrühren, dass alles schön vermengt ist, keine trockene Rückstände am Eimerrand haften und keine Klümpchen entstehen. Dann vorsichtig in die Fromen giessen. Mit dem Spatel kann man überschüssigen Beton flach abstreichen. Die vorbereiteten Schrauben mittig platzieren und trocknen lassen.

Giessform Möbelknaufe aus Beton

Giessform Möbelknaufe aus Beton

 

Nach ca. 3 Stunden kann man die Formen vorsichtig ablösen. Danach sollten die Motive noch gut 8 Stunden aushärten. Sobald sie richtig ausgehärtet sind, kann man sie mit Farbe noch verschönern. Tafelfarbe oder pastellige Kreidefarbe ist schön anzusehen. Hier kann man ein bisschen experimentieren.
Mit Überlack kann die Farbe versiegelt werden.

Ausserdem habe ich mir Schmuckbeton zugelegt. Und zwei erste Formen, die mir besonders gefallen haben.
Auch hier ist die Anwendung ganz einfach, lediglich das Mischungsverhältnis liegt hierbei 1:10. Der Schmuckbeton soll über Nacht trocknen, bevor man die Formen löst.
Die purisitischen Kettenanhänger können nun mit Stiften oder Pinseln bemalt werden. Metallfolie ist immer ein schönes Highlight auf eher schlichten Grundformen. Hierzu werden Anlegemilch, ein sauberer Pinsel und zum Schluß der Schutzlack benötigt. Einfach mal ein bisschen heraumexperimenieren, was am besten gefällt. Schmuckketenn gibt es massenweise. hier habe ich einfache Ketten aus dem Baumarkt verwendet, die man z.B. für Badewannen- oder Waschbeckenstöpsel nutzt. (Diese Art Ketten gibt es übrigens auch in echtem Silber beim Juwelier ;)  )

Eine erste kleine runder Betonschale ist auch noch entstanden. Auch hier wieder aus Kreativbeton. Innen mit schönem Goldton (Acryl) bemalt.

Warum ich Kreativ- bzw. schmuckbeton von Rayer verwende, statt dem aus dem Baumarkt

 

  • Baumarktbeton ist sicherlich günstiger. Ausserdem kann manden gleich säckeweise nach Hause schleppen. Hier gibt es unterschiedliche Qualitäten, feinere Mischungen, gröbere, schnelltrocknend etc.
    Ich habe mich jedoch – nach ersten eher missglückten Versuchen mit Baumarktbeton – für Kreativ- bzw. Schmuckbeton von Rayer entschieden, weil der
  • relativ fein ist
  • mit kleinen Steinchen versehen ist, die ausreichend Bindung bieten
  • schadstofffrei und unbedenklich ist!

Vor allem der letzte Punkt ist für mich sehr wichtig. Denn meist werden die Betonmodelle im Haus verwendet. Zement oder sogar Estrich enthalten zum Teil unangenehme Chemikalien. Man soll bei der Verwendung sicherheitshalber Schutzbrille und Maske tragen. Ich persönlich efinde es nciht ganz unbedenklich, diesen Beton im Hause zu nutzen. Vor allem, wenn man vielleicht Gegenstände in frisch gegossenen schalen reinlegt, die man häufiger mal in die Hand nimmt. Oder Ohrringe. Ich habe jedoch weder negative noch positive Rechercheergebnisse, die belegen würden, dass herkömmlicher Beton gesundheitsschädigend wäre.

Betonschmuck wird zumeist – zumindest bei Kettenahängern – direkt auf der Haut getragen. hier sollte es schon gewährleistet sein, dass der Beton unschädlich ist.
Dass dieser Beton beseonders fien ist, gefällt mir ausserdem sehr gut, Gerade bei feinen, eher dünneren oder flachen Motiven ist das von großem Vorteil. er lässt sch gut in die Form giessen und verläuft problemlos. Feine Steinchen bei gröberen Modellen, wie Schalen, haben eine ausreichende Bindung und Festigeit nach dem Aushärten. Ausserdem hatte ich das Gefühl, das mit diesem Beton weniger Lusteinschlüsse entstehen. Ganz grobe Modelle, z.B. große Blumenkübel, die mehr outdoor verwendet werden, können bestimmt besser mit einem großen Sack Zement hergestellt werden ;)

 

Gerne möchte ich noch dieses Buch vorstellen.

Designobjekte aus Beton
Jetzt wird’s croncrete

Von Johanna Rundel

 

Die Autorin gibt hier viele kreative Ideen rund ums das Gestalten mit Beton zum Besten. Die bebilderte Anleitungen zu den einzelnen Projekten sind ausführlich und klar verständlich. Hier kann man lernen, wie man eigenen Modelle/Gussformen aus Pappe, Milchkartons und ähnlichem herstellt. Vasen, eine Tortenplatte, Schmuck oder eine Lampe sind nur ein paar Beispiele aus dem Buch.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Afilliate Link / Werbung

Buch neu gestalten

Mit alten Büchern kann man viel anfangen. Manche eigenen sich zum immer wieder lesen, andere sind nahezu perfekt, um daraus schöne Unikate zu machen. Ich habe mir ein altes Buch von 1959 ausgesucht: In einem anderen Land von Ernest Hemingway dient mir nun als Basis für ein schönes Kreativ-Buch. (Sorry, ich lese echt gerne und unheimlich viel und vielseitig. Aber Hemingway hat sich mir leider nicht erschlossen …)

 

Zurück zum Buch. Es hat ein leicht lädiertes Äusseres, was nicht an meiner unsachgemäßen Behandlung liegt, ich habe es gebraucht bekommen. Der Fleck muss weg. Nun habe ich lange hin- und her überlegt, ob es einen textilen Umschlag oder doch lieber einen aus Papier bekommen soll. Papier liegt mir mehr, deswegen wohl dann diese Alternative. Aber nicht nur einfach Papier drum wickeln. Nee, nee. Es soll schon ein bisschen was her machen. Gestanzt, geprägt, bemalt, beschriftet oder bestempelt … Hier gibt es unzählige Möglichkeiten. Auch eine schöne Collage ist denkbar. Oder doch ganz schlicht?  Ich habe mal verschiedenes ausprobiert …

Schlicht und einfach mit Durchblick

Hier ist das Buch zweifach ummantelt. Der äußere Umschlag hat ein kleines Guckloch. Das kann man ganz prima ausstanzen oder mit mit Hilfe des Schneideplotters bearbeiten. Ja nachdem, was aus dem Buch werden soll, kann man für einen Kalender die Jahreszahl ausschneiden. Oder als Notizbuch einfach Ausrufe- und/oder Fragezeichen durchscheinen lassen. Tiermotive, Fahrzeuge, florales, hier kann man seine Vorlieben und Fantasien umsetzen. Wenn das Buch/der Umschlag verschenkt werden soll, kann man sich nach den Wünschen oder den Geschmack des zu Beschenkenden richten.

 

 

Buch neu gestalten – Seite für Seite

 

Schon lange hatte ich die Idee dieses Buch als Kalender und Notizbuch zu nutzen. Bzw. umzugestalten. Das Buch hat 256 Seiten. Einige davon werden ich zusammenkleben:

  • um festeren Halt und wenig Durchschlag beim Aquarellieren und Kolorieren zu erhalten
  • um diese als Schubfächer nutzen zu können

 

Das vorletzte Blatt ist leider etwas lose, was mich dazu bringen wird, dieses besonders zu sichern …

Ich möchte schon ein Kalendarium einarbeiten. Für den Januar ist mir auch schon etwas Nettes unter die Augen gekommen. Der Monat gibt (mir) nicht soviel her, da ich am Anfang noch Urlaub habe ;) Somit kann ich kleinkariert beginnen …

Die Seiten haben ein Maß von ca. cm x cm . Für die 31 Tage des Januars werden einfach Kästchen aufgemalt. Erst hatte ich gleich große in Planung, aber dann habe ich sie doch auf meine Bedürfnisse – sprich eher arbeits- und ereignisreiche Tage angepasst.

 

Very useful links  – hier könnt ihr euch inspirieren lassen. Oder besucht mich bei Pinterest  :)

Eine gute Sache

Es ist immer Zeit, etwas Gutes zu tun. Dazu braucht es keine besonderen Feiertage oder Ereignisse. Jeder Tag, jede Stunde, jede Minute läd dazu ein, etwas Gutes zu tun. Frei nach dem Motto: „Wer gibt, dem wird gegeben.“ oder  „Was du gibst macht dich nicht ärmer.“ darf ich euch hier mal etwas ganz Spezielles vorstellen. Bzw. jemand ganz Speziellem.

Da ist Tanja. Tanja verbringt die Zeit ihres Lebens im Rollstuhl. Das ist auf einen zu langen Atemaussetzer vor der Geburt zurückzuführen. Dadurch ist ihre Beweglichkeit sehr eingeschränkt. Aber Tanja gibt sich nicht geschlagen und trotzt ihrem Schicksal. Sie studiert an der Ruhr-Uni Bochum Germanistik und Komparatistik. Sie bloggt und ist in den Sozialen Medien sehr aktiv.
Nun hat Tanja eine Reise vor. Sie möchte per Interrail mit dem Rollstuhl durch Südeuropa reisen. Zwei Tickets für die Reise hat sie Anfang Januar gewonnen. Damit aber nicht genug. Tanja ist ehrgeizig und vorausschauend und möchte, dass auch andere Menschen, die im Rollstuhl sitzen, die Möglichkeit haben, möglichst barrierefrei reisen zu können. Deswegen hat Tanja die Idee einen eigenen Reiseführer zu erstellen.
Den ganzen Beitrag lesen…

diadu – schnuckelige Monchichi-Kleidchen und zauberhaft Handgemachtes

Irgendwann habe ich meinem Mann erzählt, dass ich damals – in meiner Kindheit – ein süßes Monchichi hatte. Zu unserem Hochzeitstag vor 2 oder vielleicht auch schon 3 Jahren hat mir dann eines gekauft und geschenkt. Auf der Suche nach anderen Liebhabern dieser süßen Äffchen aus Japan habe ich den Blog von Claudia gefunden. Claudia hat (glaube ich) drei Monchichis, denen sie zauberhafte Möbel und Kleidchen macht!

Zuckersüß, die liebevoll eingerichteten Zimmer, wie die drei zusammen sitzen, in ihren feinen Kleidchen, einfach nur schön, wieviel Hingabe man haben muss, um solch tolle Details zu zaubern! Mir gefällt’s. Und Tutorials für allerlei Genähtes, Ge-scapbook-tes, Gehäkeltes und andere Basteleien gibt es bei Claudia auch noch. Lasst euch inspirieren!

Papershop

Habt ihr es schon gesehen? Jetzt auch in Deutschland erhältlich – auch online – Papier rund um Schreiben, Dekorieren & Verpacken gibt es jetzt im Papershop von IKEA. Wer hat sich schon eingedeckt?