*** Werbung ***
Geschenkband Namensbänder

 
 

Happy Birthday – gewonnen haben …

Vielen Dank für die Glückwünsche zum Blog-Geburtstag!
Der Gutschein für Casa di Falcone geht an Falko
Den Korb für den Strand von kosittas hecho a mano geht an Katharina Z.
Die Hundekuscheldecke geht an Lars
 
Bitte einmal eure Kontaktdaten per mail an : hello@aprilliebe.de
 
Herzlichen Glückwunsch!

Weihnachten im Beutel – Kleine Geschenkideen – Nr. 1

Schnell noch ein paar Geschenk-Ideen zu Weihnachten. Heute mit ‚Weihnachten im Beutel‚.

Dazu nehme man:

  • 1 Papierbeutel in braun
  • 1 1/2 Teelöffel losen Lieblingstee (am besten nach Geschmack des zu Beschenkenden)
  • 1 Teefilter
  • 1 winterliches Duft-Teelicht
  • 1 Bogen starken Papier oder Karton, weiß
  • etwas Glitter, wenn gewünscht
  • 1 Bogen Pergamentpapier (Butterbrotpapier)
  • 3-4 Lieblingsweihnachtsplätzchen
  • schönes Washi-Tape in rot/weiß oder Lieblingsfarben
  • schönes Band oder Kordel
  • Streustern in Silber oder Gold

 

Ausserdem:

  • Nähmaschine
  • Garn
  • Klebe
  • Schere oder Cutter
  • Kalligraphie-Stift/Füller oder ähnliches
  • Locher

 

Und so wird es gemacht:

Aus dem Teefilter zwei Sterne nach Vorlage ausschneiden und zusammennähen. Ein bisschen Platz zu Befüllen lassen. Den losen Tee (winterliche Fruchtmischung, Apfel-Zimt, Vanille …) einfüllen und den Stern komplett schließen.

 

Den weißen Karton nach Anleitung schneiden, zu einem Stern falten und zusammenkleben.

 

Um das Teelicht Washi-Tape kleben. Vielleicht findest du noch einen silbernen/goldenen Stern, den du ebenfalls aufkleben kannst.

Die Weihnachtsplätzchen übereinander stapeln. Das Pergamentpapier zu zurecht schneiden, dass man die Plätzchen gut darin einrollen kann. Mit schöner Kordel an beiden Seiten zubinden.

 

Aus dem restlichen weißen Karton einen Geschenkeanhänger schneiden. Mit Schönschrift beschriften. Liebe Worte gibt es hier.

Die braune Tüte vorfalzen: von oben herunter 2 Mal umfalten. Befüllen. Wer mag, kann nun etwas Gitter einfüllen – aber Vorsicht – nicht zuviel! Nun mit washi-Tape einmal umrunden. Mit Hilfe des Lochers 2 Löcher stanzen. Kordel durchziehen, Label einfädeln und verknoten.

 

Geschickte Hände können die Papiertüte auch bemalen oder beschriften. Oder man bedient sich eines oder mehrerer Stempel :)

Von der Kunst den Alltag zu feiern

Ich hatte Geburtstag. Still und heimlich bin ich von einem Tag auf den anderen ein ganzes Jahr älter geworden. Plötzlich. Ohne Ankündigung. Zumindest formal. Denn eigentlich geschieht das ja täglich … Und gar nicht so überraschend (wenn man langsam aber sicher älter wird, merkt man das schon morgens beim Aufstehen ;-) ) Grund um liebe Menschen um mich zu scharen, für sie zu kochen, zu backen und zu dekorieren (wenn es die Zeit zulässt). Als Erwiderung für diese Dienst erhält man schöne Aufmerksamkeiten, an denen man sich erfreuen kann. Z.B. bekam ich eine schöne Tischlampe mit Kirschblütenmuster, die nun schöne Akzente ins abendliche Dunkel bringt. Für die Gesundheit gab es eine  Yantra-Matte in schönem Grün (Akupressur für den Rücken, Farbreiz für die Sinne: Harmonie, Gleichgewicht, Erneuerung und Heilung, ). Von meinem beiden Kindern bekam ich eine tolle italienische Handtasche aus türkisfarbigem Wildleder, die schon ein paar Ausflüge gemacht hat und anerkennende Blicke erntete. Allesamt Geschenke von meinem ( *hust* ellenlangen) Wunschzettel …
hausMeine Freundin Nicci brachte mir ein Buch mit. Sie sagte, als sie es sah, wusste sie sofort, dass es etwas für mich ist. Kerstin Gier DAS MÜTTER-MAFIA BUCH – die Kunst den Alltag zu feiern. Natürlich erfreut es auch unsere  (meiner guten Freunde und mein) Mediengestalter-Herzen durch die fröhliche Aufmachung mit teils sehr schlichten Motiven auf  Hintergründen mit großem Farbauftrag.  Die Botschaft der Autorin lautet  in etwa „Freundinnen, formiert euch, haltet zusammen, schenkt euch schöne Momente und der Familie ausreichend Aufmerksamkeit und habt in jeder Lebenslage Spaß“ – eben die Kunst den Alltag zu FEIERN. Hilfreiche Tipps vom Tagesbeginn bis zur schlaflosen Nacht, vom Frühling bis zum Winter lassen uns die Welt ein bisschen glücklicher machen. Rezepte, die miesen Lebensabschnitten etwas Süßes geben oder herzhafte Wärme in kalten Momenten spenden. Anregungen für wahnwitzige Aktionen mit Kindern und der Familie, wie z.B. einen Zirkus ins Leben rufen – abgehalten am besten im Garten von Freunden, damit der eigene ein Ort der Ruhe ist ;-) Druckvorlagen für kleine Geschenke in letzter Minute (gerne auch von Kindern an die Mama) oder für selbst gemachte Marmelade oder Küchlein. Das Ganze positiv sehen, Spaß auch an den kleinen Verzweifelungen des Lebens, wie z.B. nicht gelernte Französisch-Vokabeln oder einer toten Maus im Pantoffel. Dass Regen neben dem Vorteilen für den Wachstum der Natur auch noch andere schöne Seiten haben kann, wie das langersehnte Tragen der gepunkteten Gummistiefel, die man sich vor Monaten gekauft hat und die nur unnütze im Schrank verharrten – bis jetzt! Dass man auch mit nur 2 Hustenbonbons ein tolles Picknick abhalten kann. Frohe Botschaften, die auf  das Gute hinweisen, anstatt zu Jammern sich auch an kleinen Dingen zu erfreuen. Denn jede Medaille hat bekanntlich 2 Seiten, also nur nicht den Mut aufgeben, nach Regen folgt Sonnenschein und alles wird gut! Ehrlich! Zitieren möchte ich dieses hier:

 

Immer wieder kursieren Gerüchte über die Existenz
einer Spezies namens Supermami, die blitzsaubere,
aufgeräumte und wunderschön gestylte Wohnungen
vorweisen kann, immer gesundes, frisch zubereitetes
Essen auf den Tisch stellt, dazu täglich aufwendig
verzierte Torten und Cupcakes, mit ihren stets
wohlriechenden, hübschen, intelligenten, problemfreien
und absolut zufriedenen Kindern herrliche Dekorationen
bastelt und pädagogisch wertvolle Spiele spielt,
einem anspruchsvollen Job nachgeht, Sport treibt, ein
aufregendes Sexualleben und einen großen, aktiven
Freundeskreis besitzt, Bücher und Zeitschriften
liest, regelmäßig ins Kino, Theater und die Oper geht,
mehrfach in der Woche ehrenamtliche Sozialarbeit
leistet und dabei immer gut gelaunt, perfekt gestylt und
gepflegt ist.

Ehrlich, das sind nur Gerüchte. Diese Personen gibt es
nicht, jedenfalls nicht auf diesem Planeten, wo ein Tag
nur vierundzwanzig Stunden hat und Menschen mit
lediglich zwei Armen ausgestattet sind.
Also entspannen Sie sich.
Alles ist gut!

 

Dieses Buch bietet unter anderem:

  • Erste Hilfe Maßnahmen bei Ärger, Zank und Streit (Nein ist das neue Ja.)
  • einen Schimpfwort-Generator
  • eine Anleitung für in Selbstmitleid baden
  • Liebeserklärungen
  • ein Kosewort Generatorchen
  • eine Anleitung zum Wimpel basteln
  • ein Bogen witziger Bügelbilder
  • und der ultimative Tipp, dass man/Frau unbedingt eine Etagere benötigt! Mehrfach erwähnt!

Wirklich Leute, dieses Buch hilft mit Sicherheit über anstrengende, zermürbende und nicht immer glückliche Tage als Mutter, Hausfrau (ist man ja notgedrungen immer irgendwie) und Ehefrau hinweg. Lesen! Und eine eigene Müttermafia gründen. It’s Teatime – let’s have fun!

 

muettermafia1

 

 

muettermafia2

Adventskalender von Geliebtes Zuhause

Heute ist schon der 1. Dezember und es ist Zeit, das erste Türchen des Adventskalenders zu öffnen. Oder das erste Fach, das erste Beutelchen …

Virtuell geht das natürlich auch. Geliebtes Zuhause hat da auch was Feines gezaubert: heute zum Beispiel verbirgt sich hinter dem ersten virtuellen Türchen ein Tannenbaum aus Treibholz von Bloomingville – wonderfull und mal was ganz Außergewöhnliches! Den könnt ihr gewinnen, indem ihr einfach einen Kommentar hinterlasst (nicht hier, sondern bei Geliebtes Zuhause). Also schnell den Link klicken, was nettes schrieben und schon seit ihr im Lostopf.
Viel Glück!